Rotte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rotte · Nominativ Plural: Rotten
Aussprache
WorttrennungRot-te (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Rotte‹ als Erstglied: ↗rottieren
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
abwertend lose Gruppe, Schar von Menschen
Beispiele:
eine wilde, tobende, plündernde und brandschatzende, umherziehende Rotte
eine Rotte Halbstarker, von Dieben und Zuhältern
eine Rotte von Frauen und Kindern versammelte sich auf dem Markt
salopp, veraltend eine Rotte Korah (= zügellose Horde)
In die Schenke polterte eine Rotte Kerls, sympathische Burschen darunter [NollHolt2,341]
2.
Militär zwei miteinander operierende Flugzeuge, Schiffe
Beispiel:
kamen sie wieder an, die sowjetischen MIG 21 ... in Rotten zu zweit, einzeln, als Quartett, in Staffelformation [Tageszeitung1965]
3.
Jägersprache Gruppe von Wildschweinen, Wölfen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rotte · rotten1 · rottieren · zusammenrotten
Rotte f. ‘Schar, Menge’, besonders (seit frühnhd. Zeit) ‘Haufen, Horde, üble, verbrecherische Bande’, mhd. rote, rot, rotte ‘Kriegerschar, Genossenschaft’ ist wie mnd. rōte, rāte ‘Schar, Abteilung’, nl. rot, mengl. rute, route, engl. rout entlehnt aus afrz. rote ‘Trupp, Kriegerschar, Gefolge, Gesellschaft’. Dies ist hervorgegangen aus mlat. rupta, rut(t)a, rot(t)a ‘Schar, Abteilung, Räuberhaufen’, dem substantivierten Part. Perf. Fem. (vielleicht über ein vorauszusetzendes turba rupta, turma rupta ‘abgesprengte Schar’) von lat. rumpere ‘(zer)brechen, zerreißen, zersprengen’ (s. auch ↗Route). rotten1 Vb. (heute unüblich) ‘in Rotten ordnen, scharen’, reflexiv ‘eine Rotte bilden’, mhd. roten ‘scharen, ordnen, sammeln’; rottieren Vb. ‘sich in Gruppen zusammenscharen’, mhd. rot(t)tieren; zusammenrotten Vb. reflexiv ‘in Mengen herbeiströmen, sich in Gruppen zusammenscharen’ (17. Jh.).

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Abteilung · ↗Geschwader · ↗Gruppe · ↗Kolonne · ↗Kommando · Rotte · ↗Schar · ↗Verband
Unterbegriffe
  • Geniekorps · ↗Ingenieurkorps
  • Hamburger Bürgermilitär · Hanseatische Bürgergarde
  • Labantzen · Labanzen
  • Bürgergarde · ↗Bürgerwehr
  • Freiwillige Ukrainische Schützen · Ukrainische Freischützen · Ukrainische Legion · Ukrainische Schützenabteilung · Ukrainisches Freiwilligenkorps
  • Schwarze Legion · Schwarze Schar · Schwarzes Korps  ●  Herzoglich Braunschweigisches Korps  ursprünglich
Synonymgruppe
Gruppe (von Tieren) · ↗Herde · ↗Koppel · ↗Meute · Rotte · ↗Rudel · ↗Schule · ↗Schwarm · ↗Sprung · ↗Trupp
Assoziationen
Synonymgruppe
(wilder) Haufen  abwertend · ↗Horde  abwertend · ↗Meute  abwertend · Rotte  Jargon · ↗(unzivilisierte) Bande  derb · ↗Mob  derb, abwertend · ↗Pack  derb, abwertend · ↗Saubande  derb, stark abwertend · ↗Schweinebande  derb, stark abwertend
Assoziationen
Synonymgruppe
Dörfchen · ↗Weiler  ●  Bauerschaft  niedersächsisch · Rotte  österr. · ↗Zinken  badisch
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Kompostierung · Rotte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anführer Bauer Glied Mörder Sex Wildschwein ganz kalt mörderisch räuberisch wild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rotte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus jedem Hof schießt eine Rotte hysterisch kläffender Hunde auf uns los.
Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49
Vor ihrem Auto war gegen 20.20 Uhr plötzlich eine ganze Rotte aufgetaucht.
Der Tagesspiegel, 10.12.2004
Die letzten Rotten also suchten noch rückwärts einen Haken und eine neue Front zu bilden.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 164
Zu dieser Stunde war demnach glücklicherweise der erste Tatendurst der Rotte schon gestillt.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 285
Die äußeren Rotten der hinteren Glieder dagegen quollen in ihrem Drängen leicht über.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 9245
Zitationshilfe
„Rotte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotte>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rottanne
rott
Rotsünder
Rotstift
rotstichig
rotten
Rottenführer
Rottier
rottieren
Rottönung