Rotzgöre, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rotz-gö-re
Wortzerlegung Rotz Göre
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, berlinisch, vulgär siehe auch Rotzjunge

Thesaurus

Synonymgruppe
Bengel · Flegel · Frechling · Lausbub · Lausbube · Lausebengel · Schelm · Schlingel · Strolch  ●  Fratz  süddt. · Lorbass  ostpreußisch · Range  veraltet · Bazi  ugs., österr., bayr. · Dreikäsehoch  ugs. · Frechdachs  ugs. · Frechmops  ugs. · Früchtchen  ugs. · Knilch  ugs. · Lauser  ugs. · Lümmel  ugs., veraltend · Pülcher  ugs., österr. · Racker  ugs. · Rotzbengel  ugs. · Rotzblag  ugs., ruhrdt. · Rotzbubi  ugs. · Rotzgöre  ugs. · Rotzjunge  ugs. · Rotzlöffel  ugs. · Rotznase  ugs. · Schliffel  ugs., veraltet, altbairisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Rotzgöre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber dann verliebt sich die verwöhnte Rotzgöre in den Glaubensmann. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2002]
Und wenn endlich alle Jungs kichern wie kleine Rotzgören, dann haben die vier Kölner ihre Mission erfüllt. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999]
Von der raunt in sich hinein Kathrin Angerer als Rotzgöre Margarita mit den Riesenaugen und dem Sehnsuchtsherz. [Die Welt, 17.06.2002]
Sie ist Erfindung von Eva Eriksson, die auch Knickebein Max, den Hund Pummel, Kalle und Knut und mindestens ein Dutzend anderer Rotzgören portraitiert hat. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Das ist die düstere Folie, vor der sich Gerd als "übellaunige, ewig saure Rotzgöre” aufspielt. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.2004]
Zitationshilfe
„Rotzgöre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rotzg%C3%B6re>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rotzfahne
Rotzerei
Rotzer
Rotze
Rotzbube
Rotzhobel
Rotzjunge
Rotzkocher
Rotzlappen
Rotzlöffel