Roulettespiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Roulettespiel(e)s · Nominativ Plural: Roulettespiele
WorttrennungRou-lette-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungRouletteSpiel
Ungültige SchreibungRoulettspiel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für dieses Roulettespiel setzt ein Student auch noch im Schnitt acht Jahre seines Lebens ein.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2001
Vom Ende des Roulettespiels werden insgesamt 120 Mitarbeiter betroffen sein.
Die Welt, 12.06.2003
Jetzt scheint das Roulettespiel mit den Edelsteinen allen zu Kopfe gestiegen zu sein, es gibt kein Halten mehr.
Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16
Seither ist das Casino von Monte Carlo der Inbegriff für gediegenes Roulettespiel.
Der Tagesspiegel, 23.05.2004
Obwohl Seemann mit gezeichneten Karten spielte und sein Roulettespiel auf offenbarem Betrug beruhte, sollen die Offiziere in Scharen zu ihm gekommen sein.
Friedländer, Hugo: Der Klub der Harmlosen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 22007
Zitationshilfe
„Roulettespiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Roulettespiel>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Roulettekugel
Roulette
Roulett
Rouleau
Rouladennadel
Roulettespieler
Roulettkugel
Roulettspiel
Roulettspieler
roulieren