Roulettespiel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Roulettespiel(e)s · Nominativ Plural: Roulettespiele
Aussprache [ʀuˈlɛtʃpiːl]
Worttrennung Rou-lette-spiel
Wortzerlegung RouletteSpiel
Ungültige Schreibung Roulettspiel
Rechtschreibregeln Einzelfälle
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
das Glücksspiel Roulette, bei dem die Spieler auf eine Zahl wetten, die durch die Roulettekugel ermittelt wird
Beispiele:
Wiesbaden war einmal[…] eine Stätte funkelnden Glanzes, ein Ort der Versuchungen und Gefahren, eine unerreichbare Welt für den biederen Bürger. […] Das Roulettespiel blieb ihm nach 1872 für Jahrzehnte versagt. Das Bad war Großstadt geworden, und das konkurrierende Baden‑Baden erhielt die Lizenz. [Die Zeit, 24.07.2008]
In der Tat schien er sich mit törichten alchimistischen Versuchen abzugeben. Wenn es ihm auch nicht gelang, Gold herzustellen, so wußte er doch, es im Roulettespiel zu gewinnen. Er ließ manchmal durchblicken, daß er von einem geheimnisvollen, längst verstorbenen Spieler ein zuverlässiges »System« geerbt hatte. [Roth, Joseph, Radetzkymarsch, Berlin: Kiepenheuer 1932, S. 170]
[…] Obwohl Seemann mit gezeichneten Karten spielte und sein Roulettespiel auf offenbarem Betrug beruhte, sollen die Offiziere in Scharen zu ihm gekommen sein. […] [Friedländer, Hugo, Der Klub der Harmlosen, in: ders., Interessante Kriminal-Prozesse von kulturhistorischer Bedeutung Band 7, Berlin: Barsdorf 1912, S. 2617]
In Cottbus habe der Höchstgewinn am »einarmigen Banditen« 25.925 Euro betragen und beim vollautomatischen Roulettspiel 19.200 Euro. [Die Welt, 08.01.2005] ungültige Schreibung
2.
übertragen riskantes, vom Glück abhängiges Unterfangen
Beispiele:
[…] Ohne Einbeziehung von systematisch ermittelten Informationen in die Planung werde die Bauproduktion zu einem Roulettespiel. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.02.2000]
Bei 3,55 Millionen Franken schlägt Rayners Hammer zu. Jetzt scheint das Roulettespiel mit den Edelsteinen allen zu Kopfe gestiegen zu sein, es gibt kein Halten mehr. Um 23 Uhr 02 ist die Millionen‑Schallgrenze durchbrochen, als die legendäre Flamingo‑Brosche für 1,1 Millionen in den Besitz von – na wem schon – unserem Bekannten mit dem Bürstenschnitt übergeht. [Die Zeit, 10.04.1987]
Sie kapitalisiert Intimzonen der Gesellschaft, die bis heute – trotz allem – noch relativ unangetastet geblieben sind. Die Sexualität ist keineswegs eine »sinnloses Roulettespiel« der Natur, wie die Reproduktionsmediziner meinen. Sexualität ist ein wesentlicher Kern unserer sozialen Identität. [konkret, 02.01.1986]
[…] Rien ne va plus – nichts geht mehr, das möchte man den Teilnehmern am Kohle[-]Roulettespiel jetzt laut und deutlich zurufen. Die Form ihrer Zustimmung zur Kohle‑Einheitsgesellschaft läßt vermuten, daß die Bergbaugesellschaften noch mehr Vorteile auf Kosten der Allgemeinheit für sich herausschlagen wollen, als ihnen schon seit Jahren und erst recht mit dem Kohleanpassungsgesetz gewährt werden. [Die Zeit, 27.09.1968]
3.
kleines mobiles Roulettespiel
Beispiele:
Das Roulettespiel ist aus Kunststoff gefertigt und kommt im klassischen Roulette‑Design. Also ist es auch so ein echter Hingucker. [Relaxdays Roulette Trinkspiel, aufgerufen am 29.06.2020]
Ich kaufte mir also in einem Spielwaarengeschäft ein recht ansehnliches Roulettespiel und fing an zu drehen und rechnen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 14.02.1902]
Zitationshilfe
„Roulettespiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Roulettespiel>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Roulettekugel
Roulette
Rouleau
Rouladennadel
Roulade
Roulettespieler
roulieren
Round-Table-Gespräch
Round-Table-Konferenz
Roundhead