Rußteilchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rußteilchens · Nominativ Plural: Rußteilchen
Worttrennung Ruß-teil-chen
Wortzerlegung Ruß Teilchen
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Rußpartikel
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: feine Rußteilchen
Beispiele:
Rußteilchen sind schwerer als andere Luftpartikel, sie wehen meist nicht sonderlich hoch. [Der Spiegel, 03.09.2013 (online)]
Aber bei den Russteilchen in der Arktis lässt sich ansetzen; sie bilden sich nämlich vor allem bei der Verbrennung von Biomasse und fossilen Brennstoffen in den mittleren und höheren Breiten der Nordhalbkugel. [Neue Zürcher Zeitung, 22.04.2009]
[…] die Bundesregierung will den Ausstoß von Rußteilchen drastisch verringern, indem so viele Dieselautos wie möglich mit Filtern ausgestattet werden. [Berliner Zeitung, 03.03.2005]
Bislang stand die Autoindustrie dem Partikelfilter, der die möglicherweise Krebs erregenden Rußteilchen aus den Abgasen eliminiert, kritisch gegenüber. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2004]
Die fallenden Schneeflocken nehmen in der Luft Staub‑ und Rußteilchen auf. Solange der Schnee noch locker und flockig ist bemerkt man das nicht. Sobald dann aber der Schnee schmilzt, bleiben die Schmutzreste übrig. [Berliner Zeitung, 10.01.1960]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Rußteilchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ru%C3%9Fteilchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rußspur
Rußschwärze
Rußschnuppe
Rußschicht
Rußpartikelfilter
Rußtinte
Rya
Rye
Räbchen
Räbe