Rubin, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rubins · Nominativ Plural: Rubine
Aussprache 
Worttrennung Ru-bin
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Rubin‹ als Erstglied: ↗Rubinglas · ↗Rubinlaser · ↗rubinrot
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Edelstein von tiefroter Farbe
Beispiele:
ein echter, synthetischer, funkelnder Rubin
ein Ring mit einem wertvollen Rubin
der Wein leuchtet wie Rubin
2.
Handwerk Deckstein aus einem synthetischen Edelstein von tiefroter Farbe im Lager einer Armbanduhr, Taschenuhr
Beispiel:
eine Uhr mit 16 Rubinen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Rubin · rubinrot
Rubin m. kostbarer roter Edelstein, mhd. rubīn, entlehnt über afrz. rubi(n) aus gleichbed. mlat. rubinus, einer Bildung zu lat. ruber, rubeus ‘rot, gerötet, rotglühend’ (s. ↗rot). rubinrot Adj. ‘tiefrot wie Rubin’, mhd. rubīnrōt.

Typische Verbindungen zu ›Rubin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rubin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rubin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er nahm ihre Hand, küßte die feinen Finger - an dem einen trug sie einen Ring mit einem Rubin - und schüttelte langsam und lächelnd den Kopf.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10139
Ich habe von meiner Urgroßmutter einen schlichten, goldenen Reif mit einem altmodisch gefaßten Rubin.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 216
Die Tote trug an dem Ringfinger ihrer rechten Hand einen schmalen Goldreif mit einem kleinen Rubin.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 18
Van Houten half mir noch beim Aussuchen dieses Halsbands aus emailliertem Silber mit dem kleinen, ringartig gefaßten Rubin, oval wie ein kleines Ei.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 268
Die Bienen am Totenkleid der Könige aber hätten Rubinen als Augen getragen, am Totenkleid der Königinnen waren die Bienen blind.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 604
Zitationshilfe
„Rubin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rubin>, abgerufen am 06.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rubikon
Rubidium
Rubia
Rübezahl
rüberwerfen
Rubinglas
Rubinlaser
Rubinring
rubinrot
Rubizell