Rucksackbombe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungRuck-sack-bom-be
WortzerlegungRucksackBombe

Verwendungsbeispiele für ›Rucksackbombe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angeblich sollten sie die Rucksackbomben an jenem verhängnisvollen Morgen nur an bestimmten Orten deponieren.
Bild, 18.07.2005
Spezialisten untersuchten unterdessen jene Rucksackbomben, die nicht richtig gezündet hatten.
Die Welt, 23.07.2005
Die Männer hätten mehrere Rucksackbomben sowie vermutlich auch andere Sprengsätze an belebten Orten platzieren wollen, hieß es.
Die Zeit, 26.04.2013 (online)
Osman war der mutmaßliche Täter, der in einem U-Bahnzug nahe der Haltestelle Shepherds Bush seine Rucksackbombe hatte zünden sollen.
Die Welt, 24.09.2005
Wenn Männer mit Rucksackbomben – wie in Madrid – in die Vorortzüge steigen, sind sie nicht mehr aufzuhalten.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004
Zitationshilfe
„Rucksackbombe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rucksackbombe>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rucksack
Rucks
Rückrunde
Rückrufaktion
Rückruf
Rucksackbomber
Rucksacktourismus
Rucksacktourist
Rucksackverband
Rückschaffung