Ruhelager, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ru-he-la-ger
Wortzerlegung RuheLager

Thesaurus

Synonymgruppe
Bett · ↗Bettstatt · ↗Bettstelle · ↗Lager · ↗Nachtlager · Ruhelager · ↗Schlafplatz · ↗Schlafstatt · ↗Schlafstelle  ●  ↗Nest  schweiz. · ↗Falle  ugs. · Furzkiste  derb · ↗Heia  ugs., Kindersprache · ↗Heiabett  ugs., Kindersprache · ↗Koje  ugs. · ↗Lagerstatt  geh. · Miefkoje  ugs. · Pofe  ugs., rheinisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Ruhelager‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Ruhelager von Colmar griff mein Vater wieder zum Messer.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 83
Eine weibliche nackte Figur hockt aufrecht vor einer anderen auf einem Ruhelager liegenden.
Die Zeit, 11.11.1948, Nr. 46
Ein sanftes rotes Dämmerlicht soll in den Raum und auf das Ruhelager der verstorbenen Königin fallen.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 51
Die Matratze ist eine Entwicklung der NASA für die Ruhelager ihrer Astronauten.
Bild, 24.08.1999
Der Vorraum, der mit erhöhten Ruhelagern und einem Brunnen ausgestattet ist, dient zum Auskleiden und zur Erholung nach dem Bade.
o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16316
Zitationshilfe
„Ruhelager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ruhelager>, abgerufen am 23.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ruhelage
Ruhekleid
Ruhekissen
Ruhehaltung
Ruhegenuss
ruheliebend
ruhelos
Ruhelosigkeit
Ruhemasse
Ruhemöbel