Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rundfunkgerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rundfunkgerät(e)s · Nominativ Plural: Rundfunkgeräte
Aussprache 
Worttrennung Rund-funk-ge-rät
Wortzerlegung Rundfunk Gerät
Wortbildung  mit ›Rundfunkgerät‹ als Letztglied: Stereorundfunkgerät
eWDG

Bedeutung

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Radio · Radioapparat · Radioempfänger · Radiogerät · Rundfunkgerät
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Rundfunkgerät‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rundfunkgerät‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rundfunkgerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darauf hatte sich der Alte nicht eingerichtet, er warf zwar wieder die Bretter vor die Fenster, zögerte jedoch, das Rundfunkgerät aufzudrehen. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 333]
Er hatte aus dem Rundfunkgerät im Hause prompt erfahren können, daß er getroffen, tödlich getroffen hatte. [Die Zeit, 03.03.1969, Nr. 09]
Rundfunkgeräten sind ungefähr 880000 Stück exportiert worden, also über 65 v. H. mehr als 1953. [Die Zeit, 07.02.1955, Nr. 06]
Lediglich in den Abstimmkreisen unserer Rundfunkgeräte finden wir sie noch. [Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 183]
Und doch haben wir auf den Wechselrichter für Rundfunkgeräte ein paar Jahrzehnte warten müssen! [Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 213]
Zitationshilfe
„Rundfunkgerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundfunkger%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundfunkgenehmigung
Rundfunkgebühr
Rundfunkfreiheit
Rundfunkempfänger
Rundfunkempfang
Rundfunkgeschichte
Rundfunkgesetz
Rundfunkhörer
Rundfunkinterview
Rundfunkjournalist