Rundfunkteilnehmer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRund-funk-teil-neh-mer
WortzerlegungRundfunkTeilnehmer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Inhaber einer Rundfunkgenehmigung, Rundfunkhörer

Typische Verbindungen zu ›Rundfunkteilnehmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gesamtzahl Zahl angemeldet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rundfunkteilnehmer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rundfunkteilnehmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei jetzt 3241000 Rundfunkteilnehmern ist jeder fünfte Deutsche Besitzer eines Rundfunkempfängers.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7835
Die Phantasie des Rundfunkteilnehmers reicht sogar aus, sich ein ausgewogenes Programm vorzustellen.
Die Zeit, 29.08.1975, Nr. 36
Für die gemeinsam genutzten Geräte sind zwar beide Partner Rundfunkteilnehmer; es genügt jedoch, wenn einer von beiden die Geräte anmeldet und dafür Gebühren zahlt.
Der Tagesspiegel, 30.12.2003
Es wird anteilig von jeder Rundfunkanstalt für alle gestaltet, wobei der Umfang des Programmbeitrages jeweils ungefähr nach der Zahl der Rundfunkteilnehmer errechnet ist.
Schwitzke, H.: Fernsehen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 4835
Sie seien eine Zwangsgebühr, weil alle Rundfunkteilnehmer auch Sender finanzieren müßten, deren Programme sie gar nicht sehen wollten.
Bild, 06.11.2004
Zitationshilfe
„Rundfunkteilnehmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundfunkteilnehmer>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundfunktechniker
Rundfunktechnik
Rundfunksystem
Rundfunkstörung
Rundfunkstation
Rundfunkübertragung
Rundfunkveranstalter
Rundfunkwerbung
Rundfunkzeitung
Rundgang