Rundling, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rundlings · Nominativ Plural: Rundlinge
Aussprache
WorttrennungRund-ling
Wortzerlegungrund-ling
eWDG, 1974

Bedeutung

Dorf, das sich geschlossen um den Dorfplatz gruppiert

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Runddorf · Rundling · Rundlingsdorf · Rundplatzdorf
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Heiligen Stuhl erlebte der hessische Rundling das "denkwürdigste Ereignis in meinen 60 Jahren".
Der Spiegel, 28.08.1989
Sollte der schmucke Rundling am Geschmack der deutschen Käufer vorbeimodelliert sein?
Die Zeit, 07.03.1986, Nr. 11
Forell wagt es noch immer nicht, diese glitzernden Rundlinge in die Hand zu nehmen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 151
Dem Rundling schreibt er ein besonders hohes Alter zu, schon von vorgeschichtlichen Zeiten her, zumal da er dem Betrieb von Weidewirtschaft angepaßt ist.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 123
In den kleinen Rundlingen des Wendlandes hatte ich, sagte mir nun meine frische Erinnerung, überhaupt keine Kirchen gesehen.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 60
Zitationshilfe
„Rundling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundling>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundlichkeit
rundlich
Rundlauf
Rundkurs
Rundkuppel
Rundmaul
Rundnadel
Rundpfeiler
Rundplastik
Rundprofil