Rundsäule, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rundsäule · Nominativ Plural: Rundsäulen
Worttrennung Rund-säu-le
Wortzerlegung rund Säule

Verwendungsbeispiele für ›Rundsäule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit seinen Rundsäulen und Gewölben wäre er ein ideales Theaterrestaurant. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.1998]
Der blüht und wuchert in der von mächtigen Rundsäulen gestützten Salzlagerhalle wie in einem tropischen Gewächshaus. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.1995]
Schlanke Rundsäulen unterteilen den auf die Bedürfnisse der Predigt abgestimmten Innenraum in 2 gleich breite Schiffe. [o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610]
Architektonische Eigenheiten sind die monolithischen Rundsäulen und die auf geböschten Sockeln ruhenden senkrechten Oberteile der Pyramidenabsätze, die zu dreiseitigen, nach unten offenen Rahmen ausgebildet sind. [Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 3331]
Über zwei Treppen im Vorraum des berühmten Rokokotheaters gelangt man in den mit Rundsäulen und Gewölben gemauerten Renaissance‑Saal. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2000]
Zitationshilfe
„Rundsäule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Runds%C3%A4ule>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundstück
Rundstricknadel
Rundstrickmaschine
Rundstreckenrennen
Rundstrecke
Rundtanz
Rundtempel
Rundtischgespräch
Rundtrunk
Rundturm