Rundschau, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rund-schau
Wortzerlegung rundSchau
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben
Synonym zu Rundblick (1)
Beispiel:
eine herrliche Rundschau über das weite Land

Typische Verbindungen zu ›Rundschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chefredakteur Chefreporter Chefreporterin Express Heft Herausgeber Lausitzer Lebensmittelhandel Mitherausgeber Nachtausgabe Redakteur Redaktion Stadt-Anzeiger Stadtanzeiger Sylter Westfalenpost baltisch illustriert jüdisch kolonial kölnisch naturwissenschaftlich norddeutsch oberösterreichisch philosophisch sowjetamtlich theologisch täglich weiß-blau westfälisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rundschau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rundschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Rundschau kann ich gerade noch sehen, bevor ich losfahren muss.
Bild, 28.09.2002
Von 1954 an arbeitete er in der Redaktion der "Gesamtdeutschen Rundschau".
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Er riß dazu respektlos eine Ecke der »Täglichen Rundschau« ab.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 218
Rundschau «mit 2 Artikeln gegeben habe, ist nichts angefangen worden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1946. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1946], S. 262
Das zeitlich erste und wichtigste Organ seiner Tätigkeit war die berühmte, mustergültig redigierte Elsässische Rundschau.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 985
Zitationshilfe
„Rundschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundschau>, abgerufen am 19.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundschädel
Rundsäule
Rundruf
Rundrücken
Rundrost
Rundschiffchen
Rundschild
Rundschlag
Rundschlinge
Rundschnitt