Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rundstempel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rundstempels · Nominativ Plural: Rundstempel
Worttrennung Rund-stem-pel
Wortzerlegung rund Stempel

Verwendungsbeispiele für ›Rundstempel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Original ist an einem Rundstempel zu erkennen, auf dem unter einem Kreuz das Monogramm »AS« abgebildet ist. [Bild, 03.03.2003]
Johann Christian Henneberg (1834) führte einen Rundstempel mit dem Bild einer Henne auf einer Bergspitze und der Umschrift »Porzellanmanufaktur Gotha« ein. [o. A.: Lexikon der Kunst – G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 15663]
Erst als der Student sich den vorschriftsmäßigen Rundstempel in Pasau holte, durfte er sein Studium fortsetzen. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1996]
Der Rundstempel ist bis um 1860 (Todesjahr J. Ch. Hennebergs) verwendet worden. [o. A.: Lexikon der Kunst – G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 15663]
Zitationshilfe
„Rundstempel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundstempel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundstall
Rundstahl
Rundstab
Rundspruch
Rundspant
Rundstrecke
Rundstreckenrennen
Rundstrickmaschine
Rundstricknadel
Rundstück