Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rundstrecke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rundstrecke · Nominativ Plural: Rundstrecken
Aussprache 
Worttrennung Rund-stre-cke
Wortzerlegung rund Strecke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für Motorsport-, Fahrrad- oder Laufwettbewerbe vorgesehene, zum Ausgangspunkt zurückführende Strecke, die meist mehrmals durchfahren oder durchlaufen werden muss

Typische Verbindungen zu ›Rundstrecke‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rundstrecke‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rundstrecke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Schwarzwald‑Hochstraße genügt ein Nachmittag; für die Idyllische Straße, eine Rundstrecke durch den Schwäbischen Wald, braucht man einen Tag. [Die Zeit, 15.03.1968, Nr. 11]
Dank der kurzen Rundstrecke können Zuschauer das Geschehen kontinuierlich verfolgen. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2002]
Diese Rundstrecke, vor zehn Jahren konzipiert, wird zwar offiziell nur mit 55 Kilometer Länge angegeben, aber das darf man getrost verdoppeln. [Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19]
Sie verläuft zunächst als Rundstrecke, teilt sich aber nach 115 Kilometern in zwei Wege auf. [Der Tagesspiegel, 18.07.2004]
Der Kurs der Kombinierer liegt in einer Höhe zwischen 1530 und 1620 Metern und beinhaltet zwei Rundstrecken. [Die Welt, 10.02.2006]
Zitationshilfe
„Rundstrecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundstrecke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundstempel
Rundstall
Rundstahl
Rundstab
Rundspruch
Rundstreckenrennen
Rundstrickmaschine
Rundstricknadel
Rundstück
Rundsäule