Rundtanz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRund-tanz
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
gemeinsam im Kreis mit festgelegten Bewegungen (zeitweise Auflösung der Paare u. Partnerwechsel) durchgeführter Tanz
b)
die Musik, Melodie, das Lied zum Rundtanz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Pausen bei den Rundtänzen und beim Gegentanz unterhalte der Herr seine Dame auf angenehme Art.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17172
Als die Wände des Tunnels mit schmalen Streifen parallel zur Flugrichtung bedeckt wurden, tanzten die Versuchstiere nach ihrer Rückkehr einen Rundtanz.
Die Welt, 07.02.2000
Heute stehen wieder Quadrillen, also Rundtänze aus aller Welt auf dem Programm der fidelen Tanzlehrerin.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1995
Eine solche Biene führt im Stock bald auf dieser, bald auf jener Wabe einen "Rundtanz" auf.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 126
Ihr Rundtanz erregt im höchsten Maße die Aufmerksamkeit aller anderen Bienen im Stock.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 335
Zitationshilfe
„Rundtanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundtanz>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundstück
Rundstricknadel
Rundstrickmaschine
rundstricken
Rundstreckenrennen
Rundtempel
Rundtischgespräch
Rundtrunk
Rundturm
rundum