Rundtempel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Rund-tem-pel
Wortzerlegung rundTempel
eWDG, 1976

Bedeutung

historisch

Typische Verbindungen zu ›Rundtempel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rundtempel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rundtempel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst dachte man an eine Urnenhalle, die wie ein Rundtempel aussehen sollte.
Der Tagesspiegel, 27.01.2000
In lockerer Symmetrie staffeln sich auf dem Bild Paläste der neuesten Bauart um einen zentralen Rundtempel.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.1994
Der Rundtempel krönte einst das Treppenhaus und war mit 46 Metern Gesamthöhe weithin sichtbar.
Die Welt, 20.12.2002
Ruinen weichen freien Nachbildungen antiker Bauten, dem Rundtempel von Tivoli vor allem.
Die Zeit, 18.03.1983, Nr. 12
Der Rundtempel in Baalbek zeigt das ausgeschweifte Gebälk pompejanischer Zeichnung, die Felsfassade von Petra die abgeschnittenen Giebelecken, mit einem turbanartigen Rundbau dazwischen.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 266
Zitationshilfe
„Rundtempel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rundtempel>, abgerufen am 10.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rundtanz
Rundstück
Rundstricknadel
Rundstrickmaschine
rundstricken
Rundtischgespräch
Rundtörn
Rundtrunk
Rundturm
rundum