Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Russenpeitsche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Russenpeitsche · Nominativ Plural: Russenpeitschen · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Rus-sen-peit-sche
Wortzerlegung Russe Peitsche
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

scherzhaft, salopp Kaltluftfront, die auf Grund einer Ostströmung aus Russland nach Deutschland zieht
Beispiele:
Wenn die von Meteorologen liebevoll »Russenpeitsche« getaufte Kaltfront pünktlich zum Dezember und zur Adventszeit hierzulande für eisige Temperaturen sorgt, wer wünscht sich da nicht einen kuscheligen Hoodie (= Kapuzenpullover) herbei? [Lars’ Fundbureau, 29.11.2012, aufgerufen am 15.02.2017]
Die sogenannte Russenpeitsche beschere vor allem dem Norden Deutschlands für gewöhnlich die kälteste Zeit im Jahr, meldet der Deutsche Wetterdienst DWD. [Die Welt, 15.02.2016]
Kommt Kaltluft von Osten, ist bald die »Russenpeitsche« zu spüren, während Kaltluft aus dem Norden als »Arktisbombe« detoniert. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.2013]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Russenpeitsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Russenpeitsche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Russenkittel
Russenbluse
Russe
Rushhour
Rush
Russenstiefel
Russifizierung
Russin
Russisch
Russischbrot