Säbelschnäbler

Worttrennung Sä-bel-schnäb-ler
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schwarz-weiß gefiederter Wasservogel mit langem (gebogenem) Schnabel

Typische Verbindungen zu ›Säbelschnäbler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Säbelschnäbler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Säbelschnäbler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wackelt dort nicht ein Säbelschnäbler mit dem Kopf und sucht nach Nahrung?
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1999
Säbelschnäbler sind, wenn sie ungestört bleiben, standorttreu; sie kehren stets zum alten Brutplatz zurück.
Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41
Schnickt dort nicht ein Säbelschnäbler mit dem Kopfe und sucht sorglos um alle Gezeiten nach Nahrung?
Der Tagesspiegel, 18.12.1998
Zu den Gänsen gesellen sich bald Alpenstrandläufer, Kiebitzregenpfeifer, Uferschnepfen und Säbelschnäbler.
Bild, 13.03.2000
Die langbeinigen, schwarzweißen Säbelschnäbler durchsuchen mit ihrem nach oben gebogenen Schnabel die oberen Schichten von Wattflächen nach Würmern und Krebsen.
Die Welt, 06.01.2000
Zitationshilfe
„Säbelschnäbler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%A4belschn%C3%A4bler>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Säbelscheide
Säbelrassler
säbelrasselnd
Säbelrasseln
Säbelnarbe
Säbelspitze
Säbelwunde
Säbelzahntiger
Sabin-Impfung
Sabinismus