Sägespäne

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungSä-ge-spä-ne
WortzerlegungSägeSpan
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Sägemehl
Beispiele:
eine mit Sägespänen ausgestopfte Puppe, Matratze
er heizte den Ofen mit Sägespänen

Thesaurus

Synonymgruppe
Sägemehl · Sägespäne · Sägestaub

Verwendungsbeispiele für ›Sägespäne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kommt niemand auf die Idee, den mit blaugefärbten Sägespänen ausgelegten Garten auch nur zu betreten.
Der Tagesspiegel, 13.07.2002
Gar oft nahmen wir auch aus bitterster Not Sägespäne zu uns.
Wissen und Leben, 1959, Nr. 12
Was ist schwarzgelb, fliegt durch die Luft und spuckt Sägespäne?
Bild, 05.08.2005
Der Geruch von Sägespänen und Lack kroch ihm in die Nase.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 100
Dann hatte man ihnen Mund und Nase mit Sägespänen gefüllt und sie so erstickt.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 99
Zitationshilfe
„Sägespäne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%A4gesp%C3%A4ne>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sägerei
Säger
Sagenwelt
sagenumwoben
sagenumwittert
Sägetang
Sägewerk
Sägewerker
Sägezahn
sagittal