Säkularisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Sä-ku-la-ri-sa-ti-on
Grundform säkularisieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Einziehung oder Nutzung kirchlichen Besitzes durch weltliche Hoheitsträger
2.
Säkularisierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abwendung von der Kirche · Entchristlichung · Säkularisation · Säkularisierung · Säkularismus · Verweltlichung  ●  Dechristianisierung  lat. · Entkirchlichung  selten
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Säkularisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Säkularisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Säkularisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Säkularisation im Jahr 1803 war eines der folgenschwersten Ereignisse der deutschen Geschichte.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2003
Anläßlich der Säkularisation 1803 sollte die Kirche abgebrochen, die Steine sollten wiederverwendet werden.
o. A. [U. P.]: Wieskirche. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Um 1800 war alles durch die Aufklärung und die Säkularisation gehemmt.
Ohm, Th.: Missionen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12060
Rom konnte und wollte im Ernst die Säkularisation nicht verhindern, sie lediglich eingeschränkt wissen.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 1311
Eine christliche Volkspartei erreiche "in unserer gesellschaftlichen Säkularisation" keine Mehrheiten mehr.
Die Welt, 06.06.2005
Zitationshilfe
„Säkularisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%A4kularisation>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Säkularfeier
säkular
sakrosankt
Sakrodynie
Sakristei
säkularisieren
Säkularisierung
Säkularisierungsprozess
Säkularismus
Säkularjahr