Sämann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Nominativ Plural: Sämänner
Aussprache
WorttrennungSä-mann
WortzerlegungsäenMann
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet jmd., der Samenkörner mit der Hand über ein Feld ausstreut

Thesaurus

Synonymgruppe
Agrarier · ↗Bauer · ↗Farmer · ↗Grundbesitzer · ↗Landwirt · ↗Pflanzer · Sämann  ●  ↗Kossäte  norddeutsch · ↗Landmann  veraltend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Bauerntölpel  ●  ↗Hillbilly  engl. · Hillybilly  engl. · ↗Bauerntrampel (abwertend)  ugs.
  • auf dem Dorf · auf dem Land · auf dem Lande · auf dem flachen Land · auf dem flachen Lande · auf dem platten Land · auf dem platten Lande · im ländlichem Raum
  • Deutscher Bauernkrieg · Revolution des gemeinen Mannes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gleichnis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sämann‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sämann steht morgens früh auf, sät aus und geht abends schlafen.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 11
Sämann sagte, rund 70 Prozent der Produktion solle in den Export gehen.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1999
Doch das Gleichnis vom Sämann, predigt er weiter, hat zwei besondere Facetten.
Der Tagesspiegel, 15.07.2002
Der »Saisonarbeiter« (1929) knüpft in der Charakterisierung an den »Sämann« von 1922 an.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34255
In seinem reifen Schaffen vertritt schon die Einzelgestalt eines Sämanns, eines Mähers, eines Pflügers monumental und gültig das Ganze bäuerlicher Arbeit schlechthin.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 340
Zitationshilfe
„Sämann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sämann>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salzzoll
Salzwüste
Salzwiese
Salzwerker
Salzwerk
Samariter
Samariterdienst
Samaritertum
Samarium
Samarkand