Sängerschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sängerschaft · Nominativ Plural: Sängerschaften
Aussprache
WorttrennungSän-ger-schaft
WortzerlegungSänger-schaft
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Gesamtheit der Sänger (und Sängerinnen) eines Chores, Gesangvereins o. Ä.
Beispiele:
Ein Chorwerk dieses Schwierigkeitsgrads einzustudieren, ist auch für die ziemlich professionelle Sängerschaft der Kantorei St. Nikolai eine erhebliche Herausforderung. [Die Welt, 10.06.2002]
Es tut einer Oper aus dem 18. Jahrhundert einfach gut, wenn die Musik vorne weg marschiert und man die dezenten Bildeffekte und Klangmalereien elegant, manchmal wie nebenbei, setzen kann[…]. Dass dies alles so stimmig gelingt, dass die gesamte Sängerschaft und der ungewöhnlich lebendige Chor, ja selbst die Nebenrollen darstellerisch und stimmlich brillieren, erstaunte angenehm. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2013]
Nicht weniger als dreizehn Potsdamer Chöre mit etwa 450 Mitgliedern haben ihr Kommen zum 1. Chorfest im Volkspark zugesagt, einer Art Pilotprojekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, längerfristig die schier unübersehbare Zahl von Sängerschaften des Landes zusammenzuführen[…]. [Potsdamer Neueste Nachrichten, 20.08.2004]
Mit teilweise ausgetauschter Sängerschaft und unter neuer musikalischer Leitung gehen »Hoffmanns Erzählungen« in der Hamburgischen Staatsoper derzeit in die zweite Spielrunde. [Die Welt, 14.12.1999]
4.000 Bläser tönten blechern gegen die himmlische Vielstimmigkeit der versammelten Sängerschaft an. [die tageszeitung, 12.06.1989]
Es gibt 2 Formen: das Antiphonarium missae, in dem die von der Sängerschaft und dem Chor gesungenen Teile der Messe zusammengefaßt sind, und das Antiphonarium officii, in dem die Antiphone der Psalmodie und die Responsorien des kirchl. Stundengebetes verzeichnet sind. [o. A.: Lexikon der Kunst – A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 1378]
2.
studentische Verbindung, die besonders Musik und Chorgesang pflegt
Beispiele:
Farbe zu bekennen gehört zu den studentischen Traditionen – sei es nun die Farbe der Verbindung, der Sängerschaft oder der Burschenschaft, der man angehört. [Der Standard, 29.10.2014]
Er ist Mitglied bei der akademischen Sängerschaft Skalden und Leiter des Mercedarier-Ordens in Wien. [Der Standard, 29.01.2007]
[…] Akademische Verbindungen, ob Burschenschaften, Korps oder Sängerschaften gelten gemeinhin als elitär und abgehoben. [Die Welt, 22.03.2003]
In die »Gemeinschaft studentischer Verbände« […] wurde außer der deutschen Sängerschaft und der deutschen Turnerschaft auch noch die deutsche Burschenschaft aufgenommen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]

Thesaurus

Synonymgruppe
Sängerschaft [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„Sängerschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sängerschaft>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sängerkrieg
Sängerknötchen
Sängerknabe
sängerisch
Sängerin
Sängerschar
Sängerwettstreit
Sangesbruder
Sangesfreude
sangesfreudig