Säuglingsheim, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSäug-lings-heim (computergeneriert)
WortzerlegungSäuglingHeim
eWDG, 1974

Bedeutung

Heim, in dem elternlose Säuglinge oder Säuglinge, deren Eltern sich längere Zeit nicht um sie kümmern können, untergebracht sind

Thesaurus

Synonymgruppe
Säuglingsheim · Säuglingsklinik
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Baby · ↗Bambino · ↗Kleinkind · ↗Kleinstkind · Neugeborenes  ●  Putzerl  österr. · Säugling  Hauptform · (das) Kleine  ugs. · ↗Infant  fachspr. · ↗Winzling  ugs. · ↗Würmchen  ugs., emotional · kleiner Erdenbürger  ugs. · neuer Erdenbürger  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kindergarten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Säuglingsheim‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute sind die Plätze in nordrhein-westfälischen Säuglingsheimen auf 1400 zurückgegangen gegenüber 5500 vor zehn Jahren.
Die Zeit, 01.03.1976, Nr. 09
Vor starken Worten über das Leben in den Säuglingsheimen scheuen auch Wissenschaftler nicht zurück.
Die Zeit, 26.10.1973, Nr. 44
Für wen war so ein Säuglingsheim naturgemäß in erster Linie bestimmt?
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 344
Die meisten Eltern waren arm, das Säuglingsheim kostete dann nichts.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2003
Aus der Kinderkrippe wurde rasch ein Säuglingsheim, in dem bald mehr als 300 Kinder betreut wurden.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.2001
Zitationshilfe
„Säuglingsheim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Säuglingsheim>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Säuglingsfürsorgerin
Säuglingsfürsorge
Säuglingsalter
Säugling
Saugleitung
Säuglingskrippe
Säuglingskutsche
Säuglingsnahrung
Säuglingspflege
Säuglingspfleger