Säulenbasilika

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSäu-len-ba-si-li-ka
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Architektur Basilika, die Säulen als Stützen hat

Typische Verbindungen
computergeneriert

dreischiffig flachgedeckt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Säulenbasilika‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Zypressenalleen stoßen rechtwinklig auf die Säulenbasilika in toskanischer Ordnung.
Burger, Hermann: Die künstliche Mutter, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1986 [1982], S. 240
Als dritter Typus nun bleibt noch die reine Säulenbasilika zu erwähnen.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 55
Daran schließen sich 4 dreischiffige Säulenbasiliken an, die in Gestalt eines griech. Kreuzes angelegt sind.
o. A.: Lexikon der Kunst - Q. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5282
Dann folgt der jauchzende Aufschwung in der hohen Gotik, der konstantinischen Zeit mit ihren Säulenbasiliken und Kuppelkirchen, und den reliefgeschmückten Tempeln der 5. Dynastie.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 256
Zitationshilfe
„Säulenbasilika“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Säulenbasilika>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Säulenanschlag
Säulenabschluss
Sauleben
Säule
Sauladen
Säulenbasis
Säulenbau
Säulendiagramm
säulenförmig
Säulenfragment