Söldner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Söldners · Nominativ Plural: Söldner · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [ˈzœldnɐ]
Worttrennung Söld-ner
formal verwandt mit Sold
Wortbildung  mit ›Söldner‹ als Erstglied: Söldnerarmee · Söldnerheer
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

für einen befristeten Zeitraum gegen Bezahlung angeworbener, oft aus dem Ausland stammender und oft außerhalb der regulären Streitkräfte stehender Soldat
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: angeworbene, angeheuerte, geldgierige Söldner; karische, liberianische Söldner
als Akkusativobjekt: Söldner anheuern, anwerben, werben, bezahlen, einsetzen
in Koordination: Söldner und Hilfstruppen, Legionäre, Freischärler, Abenteurer
Beispiele:
Eine islamistische Miliz breitet sich im Norden von Moçambique aus, der Staat ist machtlos. Auch angeheuerte ausländische Söldner konnten gegen die Terroristen bisher nichts ausrichten. [Der Bund, 04.12.2020]
Im Schloss Thorn hatten sich die Söldner der Bischöfe von Trier, Metz und den Ardennen verschanzt und vor dem Schloss mit einer massiven Kette die Mosel vor den gefürchteten Langschiffen versperrt. [Saarbrücker Zeitung, 18.12.2020]
Obwohl die UNO‑Generalversammlung 1989 das »Internationale Übereinkommen gegen die Einstellung, Verwendung, Finanzierung und Ausbildung von Söldnern« ratifizierte, haben afrikanische Regierungen immer wieder dagegen verstossen. [Basler Zeitung, 04.12.2020]
Geldwirtschaft aber heißt Auflösung der Lehens‑ und Gefolgschaftsverhältnisse durch Bezahlung. Heere bestehen nun nicht mehr aus Vasallen und Untervasallen, sondern aus bezahlten Söldnern. [Schwanitz, Dietrich: Bildung. Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 92]
Ein großer Teil der Ägypter fiel den Rebellen zu; nur die griechischen Söldner blieben dem Pharao treu. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums. Bd. III. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 18207]
übertragenDie Fans identifizieren sich seit je her in erster Linie mit ihren Vereinen, dann erst mit den Spielern. Sonst müssten sie sich ja dauernd neue Vereine suchen. Über Tore der Söldner und Millionäre[…] wird zwar genauso gejubelt, trotzdem ist etwas verloren gegangen – und dafür will ich keinen Beifall von der falschen Seite. [Neue Osnabrücker Zeitung, 18.12.2020]
oft übertragen, abwertend als skrupellos und repressiv angesehener Angehöriger der Polizei, Armee oder sonstiger staatlicher Ordnungskräfte oder nichtstaatlicher Milizen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: schießwütige, marodierende, barbarische Söldner
mit Genitivattribut: die Söldner des Geheimdienstes, der Regierung
in Koordination: Söldner und Verräter, Agenten, Milizen
Beispiele:
Im Juni 1990 rief Ceausescu‑Nachfolger Ion Iliescu 5.000 Mineri aus dem Jil‑Tal, der Bergbauregion, nach Bukarest, die als bezahlte Söldner die Proteste der Studenten und Intellektuellen blutig niederschlugen. [Luzerner Zeitung, 13.08.2018]
In Guinea, wo sich der greise Präsident Alpha Condé per Verfassungsänderung eine dritte Amtszeit verschaffte, sollten Russlands Söldner gegen Demonstranten vorgehen. [Basler Zeitung, 04.12.2020]
Die Schreckensherrschaft im Kongo beruhte auf Leopolds [des belgischen Königs Leopold II.] Streitmacht, der Force publique, einer Armee von Söldnern, die als Besatzer und Polizei auftrat. [Die Welt, 29.02.2020]
Es gilt, unsere Schuld in die Welt zu pauken, zu posaunen, zu läuten, zu zischeln, zu heulen: daß man uns, Geistige oder zum Geiste doch Gewillte, nicht für Söldner eines Machtgedankens, des Räuberrevolvers, mehr halte. [Klabund: Bußpredigt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 112131]
allgemeiner»Wir haben schon länger mit derartigen Auseinandersetzungen zwischen arabischstämmigen Gruppierungen und Tschetschenen gerechnet, da Letztere sich nicht mehr als Söldner anstellen lassen wollen, sondern selbst ein großes Stück vom Kuchen haben möchten«, sagte Benjamin J[…] von der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin. [Der Tagesspiegel, 11.11.2020]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sold · besolden · Söldner
Sold m. ‘Löhnung des Soldaten’, mhd. solt ‘Lohn für geleistete Dienste (z. B. Kriegsdienste)’, auch ‘Schuld, Pflicht, Dienst, Geschenk’, wird (um 1150) entlehnt aus afrz. solt, sou(t) ‘Münze’ (frz. sou m.), das seinerseits auf spätlat. solidus (seit Kaiser Konstantin eine im Wert wechselnde) ‘Goldmünze’ beruht, einer aus der Fügung lat. nummus solidus ‘gediegene Goldmünze’ hervorgegangenen Substantivierung von lat. solidus ‘dicht, gediegen, fest, echt, wahrhaft, vollständig’ (s. solide und Soldat). Die Bedeutung ‘Löhnung des Soldaten’ entwickelt mhd. solt noch im 12. Jh. als Übersetzungswort für lat. dōnātīvum ‘Geldgeschenk des Kaisers an das Heer (Mann für Mann)’. Die mhd. Verwendung im Sinne von ‘Pflicht, Dienst’ mag dagegen unter dem Einfluß des Verbs sollen (s. d.) oder aus der Übertragung von mhd. solt ‘Lohn (als Folge) für geleistete Dienste’ auf die ‘zu leistenden Dienste’, also auf die ‘Pflicht’ (als Voraussetzung für den Lohn) entstanden sein. besolden Vb. ‘mit Sold versehen, Gehalt zahlen’, mhd. besolden. Söldner m. ‘Soldat, der für Geld dient’, mhd. soldenære, soldener, mit dem Suffix ahd. -(i)nā̌ri, mhd. -(e)nære, -(e)ner zu mhd. solt gebildet.

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Angehöriger einer Privatarmee · Fremdenlegionär · Legionär · Söldner  ●  Landsknecht  historisch · Privatsoldat  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Söldner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbenteurerBeispielsätze anzeigen AnwerbungBeispielsätze anzeigen HilfstruppeBeispielsätze anzeigen LandsknechtBeispielsätze anzeigen LegionärBeispielsätze anzeigen Rekrutierung VerräterBeispielsätze anzeigen WarlordBeispielsätze anzeigen afghanischBeispielsätze anzeigen angeheuertBeispielsätze anzeigen angeworbenBeispielsätze anzeigen anheuernBeispielsätze anzeigen anwerbenBeispielsätze anzeigen ausländischBeispielsätze anzeigen barbarisch bezahltBeispielsätze anzeigen geworbenBeispielsätze anzeigen griechischBeispielsätze anzeigen hochbezahltBeispielsätze anzeigen karisch kaukasisch keltischBeispielsätze anzeigen kubanischBeispielsätze anzeigen liberianischBeispielsätze anzeigen marodierendBeispielsätze anzeigen rekrutierenBeispielsätze anzeigen ruandisch schießwütigBeispielsätze anzeigen südafrikanischBeispielsätze anzeigen verdingenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Söldner‹.

Zitationshilfe
„Söldner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%B6ldner>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Söldling
Soldbuch
soldatisch
Soldatin
Soldateska
Söldnerarmee
Söldnerführer
Söldnerheer
Soldo
Sole