Söller, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Söllers · Nominativ Plural: Söller
Aussprache
WorttrennungSöl-ler
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
landschaftlich Dachboden
2.
schweizerisch Fußboden
3.
historisch nicht überdachter, meist über das Mauerwerk vorstehender Platz im obersten Stockwerk eines Gebäudes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Söller m. ‘offener Umgang, Altan, erhöhter offener Saal, Raum unter dem Dach’, ahd. solāri ‘der Sonne ausgesetzter Ort, Terrasse, Altan, oberes Stockwerk, Speiseraum im oberen Stockwerk’ (um 800), mhd. sölre, solre, soller ‘Boden über einem Gemach oder Haus, Vorplatz, Flur im oberen Stockwerk, Laube, Saal’, asächs. soleri, mnl. solre, soller, solder, nl. zolder ‘Boden, Speicher’, aengl. solor sind entlehnt aus lat. sōlārium ‘der Sonne ausgesetzter Ort, flaches Dach, Terrasse’, dem substantiverten Neutrum von lat. sōlārius ‘zur Sonne gehörig’ (abgeleitet von lat. sōl m. ‘Sonne’). Wie Kammer, Keller, Mauer u. dgl. übernehmen die Germanen das lat. Wort, als sie die römische Steinbauweise kennenlernen. Die umgelautete Form Söller setzt sich mit Luthers Bibelübersetzung durch.

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Dachboden · ↗Dachkammer · ↗Dachstube  ●  ↗Balken  ugs., westfälisch · ↗Boden  ugs., niederrheinisch, ostdeutsch, norddeutsch · ↗Bühne  ugs., schwäbisch, badisch · ↗Estrich  ugs., schweiz. · ↗Speicher  ugs. · Söller  ugs., veraltet, niederrheinisch · ↗Unterdach  ugs., südtirolerisch, walliserisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Heim  ●  ↗Haus  Hauptform · ↗Behausung  ugs. · ↗Bude  ugs. · ↗Hütte  ugs.
  • Dachgeschossausbau  ●  Dachbodenausbau  österr.
Architektur
Synonymgruppe
Altan · Söller
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Altandach · Plattformdach

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch gewährt sie ihm, als er vor der Tür ihres Hauses verwundet wird, Schutz im Söller über ihrem Zimmer.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 419
Die Frau des Spengler trat ihm auf dem Söller entgegen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 1010
Der erhob sich fett aus dem Söller gegen ihn wie ein kollernder Truthahn.
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Sie hörten die tobende, kreischende, allmählich brechende Stimme des Weibes vom Söller.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 363
In den Bergen hält die Straßenbahn, und der Blick geht ins fruchtbare Tal von Söller.
Die Zeit, 20.04.1990, Nr. 17
Zitationshilfe
„Söller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Söller>, abgerufen am 10.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sollen
Sölle
Sollbudget
Sollbruchstelle
Sollbestand
Sollizitation
Sollizitator
sollizitieren
Sollsaldo
Sollseite