Südost, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSüd-ost (computergeneriert)
WortzerlegungSüdenOst
Wortbildung mit ›Südost‹ als Letztglied: ↗Ostsüdost · ↗Südsüdost
eWDG, 1976

Bedeutung

Seemannssprache, Meteorologie
1.
ohne Artikel
Südosten
Beispiel:
das Schiff nahm Kurs auf Südost
2.
Wind aus Südosten
Beispiel:
daß ein leichter und stetiger Süd oder Südost das Wasser fein kräuselt [Natur u. Heimat1959]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Oberbefehlshaber Ost Regionalliga wehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Südost‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Südost.
Die Zeit, 13.11.2011 (online)
Es war leicht bewölkt, der Wind wehte mit Stärke vier aus Südost.
Bild, 21.09.1999
Die Richtung war in der zweiten Hälfte manchmal aus Ost bis Südost, sonst wie gewohnt um West.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.1994
Der »Admiral Südost« setzt außerdem Motorseglerstaffeln ein, die von italienischen Seestreitkräften gedeckt werden.
o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1767
Über dem Horizont in Südost steht dann - sofern Wolken ihn nicht verhüllen - Mars in seinem Glanz.
Die Welt, 30.08.2003
Zitationshilfe
„Südost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Südost>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sudor
Sudoku
sudlig
Südlicht
südlich
Südostasien
südostdeutsch
Südosten
südöstlich
Südostwind