Südwesten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Abkürzung SW
Aussprache 
Worttrennung Süd-wes-ten
Wortzerlegung SüdenWesten
Wortbildung  mit ›Südwesten‹ als Erstglied: ↗Südwester · ↗Südwestwind  ·  mit ›Südwesten‹ als Letztglied: ↗SSW · ↗Südsüdwesten · ↗WSW · ↗Westsüdwesten
eWDG

Bedeutung

siehe auch Südosten
Beispiele:
nach Südwesten gelegen sein
aus dem Südwesten des Landes stammen

Typische Verbindungen zu ›Südwesten‹, ›SW‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Südwesten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Südwesten‹, ›SW‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die heile Welt des Südwestens ist politisch gesehen zurzeit ziemlich aus den Fugen.
Der Tagesspiegel, 25.10.2004
Wenn der Opposition sonst nichts einfalle, dann sei ihr um den Sieg im Südwesten nicht bange.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2000
Es sind meist Bewohner des Südens und Südwestens des Landes.
Lange, Werner: Campingurlaub im Norden, München: Gräfe u. Unzer 1962, S. 226
Von diesem Sprungbrett aus glaubte Spanien den größten Teil des amerikanischen Südwestens erringen zu können.
Morgan, Edmund S.: Die Amerikanische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 15990
Auch soll der Musikbogen (eigentlich ein Jagdbogen) bei manchen Stämmen des Südwestens bekannt gewesen sein.
Nettl, Bruno: Indianermusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 45243
Zitationshilfe
„Südwesten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%BCdwesten>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Südwestasien
Südwest
Südwein
südwärts
Südwand
Südwester
südwestlich
Südwestwind
Südwind
Suevit