Sündenmeile, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Sün-den-mei-le
Wortzerlegung Sünde Meile

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Sündenmeile‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Polizisten sehen die Veränderungen auf der Sündenmeile mit gemischten Gefühlen. [Bild, 04.09.1998]
Ausgerechnet dieses Balg macht sich, kaum erwachsen, auf, Berlins Sündenmeile zu werden. [Der Tagesspiegel, 02.02.2000]
Von einem Verlag, der über "Deutschlands Sündenmeilen" und die "geheimen Träume der Frauen" berichtet, ist das nach Meinung der bayerischen Platzhalter eher nicht zu erwarten. [Süddeutsche Zeitung, 07.08.1999]
Mehr Erfolg, zumindest auf den ersten Blick, haben die speziell ausgebildeten Zivilfahnder auf den Sündenmeilen von Göteborg, Malmö oder Stockholm. [Die Welt, 26.01.2000]
Vor allem britische Musiker verdienten sich auf Deutschlands Lust‑ und Sündenmeile ihr hartes Brot mit nächtelangen Auftritten für eine Hand voll Mark. [Die Welt, 13.04.2002]
Zitationshilfe
„Sündenmeile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S%C3%BCndenmeile>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sündenlohn
Sündenlast
Sündenkonto
Sündengeld
Sündenfall
Sündenpfuhl
Sündenregister
Sündenschuld
Sündenstrafe
Sündenvergebung