S-Bahnhof, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: S-Bahnhof(e)s · Nominativ Plural: S-Bahnhöfe
Abkürzung S-Bhf.
Aussprache  [ɛsbaːnˌhoːf]
Worttrennung S-Bahn-hof
Wortzerlegung S-BahnHof
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der S-Bahnhof Friedrichstraße

Typische Verbindungen zu ›S-Bahnhof‹, ›S-Bhf.‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›S-Bahnhof‹.

Verwendungsbeispiele für ›S-Bahnhof‹, ›S-Bhf.‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie geht lange nicht mal in die Nähe eines S-Bahnhofs.
Die Zeit, 01.11.2006, Nr. 45
Dann fahren Sie heute um 9 Uhr zum S-Bahnhof Buch.
Bild, 10.03.2001
Ein tragischer Unglücksfall ereignete sich gestern Abend gegen 24 Uhr auf dem S-Bahnhof Zoologischer Garten.
o. A.: Ost-Berliner Parodie auf SFB-Nachrichten, 00.08.1961, S. 52
Am Nordausgang des S-Bahnhofs Hirschgarten ist man sofort im Wald.
Annemarie Lange, Berliner Müggelsee Köpenick-Schmöckwitz-Erkner: Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1968, S. 0
Ich ging zum S-Bahnhof Alexanderplatz und gestattete mir in einem Stehcafe einen Kaffee und zwei Croissants.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 282
Zitationshilfe
„S-Bahnhof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/S-Bahnhof>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
S-Bahnfahrer
S-Bahn-Zug
S-Bahn-Surfen
S-Bahn-Station
S-Bahn-Linie
S-Bahnlinie
S-Bahnstation
S-Bahnsurfen
S-Bahnzug
S-Bhf.