Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

SS, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: SS · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
GrundformSchutzstaffel
Wortbildung  mit ›SS‹ als Erstglied: SS-Mann · SS-Uniform  ·  mit ›SS‹ als Letztglied: Waffen-SS
eWDG

Bedeutung

nazistisch Terrororganisation der Nationalsozialisten

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Segelschiff  ●  SS  fachspr., Abkürzung
Oberbegriffe
Geschichte, Militär
Synonymgruppe
Schutzstaffel  ●  SS  Abkürzung
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›SS‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demzufolge soll KZ. de für eine Ferienvermittlung und SS. de für ein Shopping‑Angebot verwendet werden. [Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45]
Dorthin geht die SS ebenso ungern wie in Block 61. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 288]
Sie dachten, sie seien zum Volkssturm eingezogen, nicht zur SS. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 423]
Innerhalb der SS begann dann natürlich wieder das gleiche Spiel. [Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 963]
Im selben Jahr ging auch die inzwischen verschollene Oper SS. [Angelis, Alberto de u. a.: Rom. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 35120]
Zitationshilfe
„SS“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/SS>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
SPz
SPW
SPK
SPD-Parteichef
SPD
SS-Führer
SS-Leute
SS-Mann
SS-Uniform
SSO