Saatenstand

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSaa-ten-stand
WortzerlegungSaatStand1
eWDG, 1974

Bedeutung

Stand der aufgegangenen jungen Pflanzen nach der Aussaat
Beispiel:
er prüfte den Saatenstand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen ließen in Frankreich infolge außerordentlich schlechten Mehlabsatzes und befriedigender Beurteilung des Saatenstandes die Preise erneut nach.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1905
Dafür gab es noch Düngekalk, als man wegen der Jahreszeit und des Saatenstandes nichts mehr auf die Felder bringen konnte.
Die Zeit, 12.10.1990, Nr. 42
Für dieses Jahr ist bereits die Anbauflächebeschränkt worden, doch ist der Saatenstand so gut, daß man dennoch wieder mit einer Rekordernte rechnen muß.
Die Zeit, 30.03.1950, Nr. 13
Zitationshilfe
„Saatenstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Saatenstand>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Saatenpflege
Saatbohne
Saatbett
Saatbestellung
Saatbeet
Saatenverbiß
Saaterbse
Saateule
Saatfeld
Saatfrucht