Sachdarstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSach-dar-stel-lung
WortzerlegungSacheDarstellung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Sachdarstellung wirft Fragen auf, auch ohne die vom Weißen Haus gegen ihn betriebene Kampagne.
Die Welt, 05.06.2004
Gossweiler wäre diese Sachdarstellung jederzeit zugänglich gewesen, warum nutzte er sie nicht?
konkret, 1995
Und was sonst über ihre Wahrheitsliebe bekannt wurde, trug auch nicht dazu bei, ihrer dramatischen Sachdarstellung Gewicht zu verleihen.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 208
Freilich, als eine Sachdarstellung oder gar als eine Monographie angesehen, wären dieselben über die Maßen dürftig.
Weber, Max: Zur Psychophysik der industriellen Arbeit. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen: Mohr 1924 [1908], S. 224
Wer diesen Status hat, darf vor dem Gremium eine zusammenhängende Sachdarstellung geben, noch bevor Zeugen oder Sachverständige gehört werden.
Die Zeit, 14.09.2009, Nr. 37
Zitationshilfe
„Sachdarstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachdarstellung>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachbuch
Sachbezüge
Sachbezug
Sachbezogenheit
sachbezogen
Sachdepot
sachdienlich
Sachdiskussion
Sache
Sachebene