Sacheinlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSach-ein-la-ge (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft nicht in Geld bestehende Einlage eines Gesellschafters in das Gesellschaftsvermögen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wird das Kapital der Allianz vorübergehend gegen gegen Sacheinlage erhöht.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.2001
Zur Finanzierung der Übernahme soll die Holding ihre Beteiligung als Sacheinlage gegen neue Stammaktien einbringen.
Der Tagesspiegel, 17.09.1998
Normalerweise werden Vorgängergesellschaften aber als Sacheinlage in die AG eingebracht.
Die Welt, 07.10.2000
Bei Errichtung der Gesellschaft wird der Wert der Sacheinlagen geprüft.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 146
Die Anmeldung darf erst erfolgen, wenn auf jede Stammeinlage, soweit nicht Sacheinlagen vereinbart sind, ein Viertel eingezahlt ist.
o. A.: Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Sacheinlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sacheinlage>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachebene
Sache
Sachdiskussion
sachdienlich
Sachdepot
Sächelchen
Sachenrecht
Sachentscheidung
Sacherklärung
Sachertorte