Sachentscheidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sachentscheidung · Nominativ Plural: Sachentscheidungen
WorttrennungSach-ent-schei-dung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein entsprechender Antrag von rot-grün regierten Ländern auf sofortige Sachentscheidung fand keine Mehrheit.
Die Zeit, 02.11.2012 (online)
Wir wollen uns Mehrheiten suchen für bestimmte Sachentscheidungen, die uns wichtig sind.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994
So nimmt er, auch ohne eigene Entscheidungszuständigkeit, die Sachentscheidung schon mehr oder minder vorweg.
Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Die Organisationsgewalt im Bereich der Regierung, Berlin: Duncker u. Humblot 1964, S. 383
Eine geheime Abstimmung zu einer Sachentscheidung hat der Bundestag nur einmal bei der Entscheidung über die Bundeshauptstadt vorgenommen.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 934
Rechtsbehelfe gegen behördliche Verfahrenshandlungen können nur gleichzeitig mit den gegen die Sachentscheidung zulässigen Rechtsbehelfen geltend gemacht werden.
o. A.: Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Sachentscheidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachentscheidung>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachenrecht
Sächelchen
Sacheinlage
Sachebene
Sache
Sacherklärung
Sachertorte
Sachet
Sachfirma
Sachfrage