Sachfrage

WorttrennungSach-fra-ge
WortzerlegungSacheFrage
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Frage, die die Sache selbst (nicht eine Person, das Verfahren o. Ä.) betrifft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies schließe allerdings nicht aus, daß man bereit sei, in gewissen Sachfragen mit der Regierung zusammenzuarbeiten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Doch erst am dritten Tage kam es zur Diskussion der finanzpolitischen Sachfragen.
Die Zeit, 30.10.1964, Nr. 44
Andererseits sei es gefährlich, jetzt überstürzt vorzugehen und die vielen offenen Sachfragen nicht auszudiskutieren.
Nr. 8: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 22. Juni 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 783
Auch der Ministerpräsident habe eine relativ geringe Kenntnis der Sachfragen.
Nr. 135: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 4. Januar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 17915
Ich lege Ihnen Positionspapiere über die drei wichtigsten Sachfragen bei.
Nr. 39: Schreiben Kohl an Mazowiecki vom 8. September 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6256
Zitationshilfe
„Sachfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachfrage>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachfirma
Sachet
Sachertorte
Sacherklärung
Sachentscheidung
sachfremd
Sachgebiet
Sachgebietsleiter
Sachgedächtnis
Sachgehalt