Sachlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Sach-la-ge
Wortzerlegung SacheLage
eWDG, 1974

Bedeutung

die augenblickliche Lage, der Stand der Dinge, Tatbestand, die Umstände
Beispiele:
die Sachlage ist klar, einfach
etw. in Unkenntnis, Verkennung der Sachlage tun
das Urteil entspricht der gegebenen, objektiven Sachlage
die Sachlage richtig beurteilen, schildern, beherrschen, übersehen, genau prüfen
die (wahre) Sachlage erkennen
mit jmdm. die Sachlage besprechen
jmdn. von der Sachlage informieren, unterrichten, in Kenntnis setzen
jmdm. ein vollständiges Bild von der Sachlage geben

Thesaurus

Synonymgruppe
Sachlage · ↗Tatbestand
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Sachlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sachlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sachlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gebe aber hinsichtlich der Bewertung der Lasten keine neue Sachlage.
Der Tagesspiegel, 19.05.2004
Die Sachlage ist sehr komplex, jeder Fall muß genau für sich betrachtet werden.
Die Zeit, 09.11.1979, Nr. 46
Darf ich zur Klärung der Sachlage nun einige Ausführungen machen?
o. A.: Neunundachtzigster Tag. Samstag, 23. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16010
Eines aber kommt in dieser Sachlage dem weiteren Eindringen sehr zugute.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 445
Auch hier zeigt sich dieselbe Sachlage wie bei den vorgenannten Disziplinen.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 44
Zitationshilfe
„Sachlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachlage>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachkundige
sachkundig
Sachkundenachweis
Sachkunde
Sachkultur
Sachlegitimation
Sächlein
Sachleistung
Sachlexikon
sächlich