Sachpolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sachpolitik · Nominativ Plural: Sachpolitiken
WorttrennungSach-po-li-tik (computergeneriert)
WortzerlegungSachePolitik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch 2005, fast hätte man es vergessen, soll es allein um die Sachpolitik gehen.
Der Tagesspiegel, 06.01.2005
Wir müssen wieder anfangen, uns beinhart mit Sachpolitik auseinander zu setzen.
Die Welt, 12.09.2000
Bisher pflegt der Kanzler sie nur zu loben, aber in der Sachpolitik fühlen sie sich fast täglich neu düpiert.
Die Zeit, 17.08.1984, Nr. 34
Es wäre höchste Zeit, zur Sachpolitik zurückzukehren, fügte sie hinzu.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.1995
Ihre sehr auf Ausgleich und die Sachpolitik ausgerichtete Rede haben Sie dazu benutzt, zum Schluss wieder sehr stark parteipolitisch-emotional zu werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Zitationshilfe
„Sachpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachpolitik>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachpfändung
sachorientiert
Sachmittel
Sachmängel
sachlogisch
sachpolitisch
Sachprämie
Sachpreis
Sachproblem
Sachrecht