Sachpreis, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSach-preis (computergeneriert)
WortzerlegungSachePreis2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders bei Wettbewerben, Preisausschreiben, Verlosungen o. Ä. ausgeschriebener) nicht in Geld bestehender Preis

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu kommen Sachpreise im Wert von noch einmal 15000 Euro.
Der Tagesspiegel, 12.01.2004
Auf diese Weise hat jeder ein Chance, einen Sachpreis mit nach Hause zu nehmen.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2000
Unter den Teilnehmern werden Sachpreise im Wert von 1000 Euro verlost.
Bild, 28.12.2002
Zuletzt mußten die Organisatoren sogar Sachpreise für neue Beiträge ausloben.
Die Welt, 04.08.2005
Für die schönsten Äußerungen frühen Bankbewußtseins sind 20 Geldpreise im Wert von 500 bis 20 Mark und 30 Sachpreise ausgesetzt.
Die Zeit, 02.02.1970, Nr. 05
Zitationshilfe
„Sachpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachpreis>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachprämie
sachpolitisch
Sachpolitik
Sachpfändung
sachorientiert
Sachproblem
Sachrecht
sachrechtlich
Sachregister
Sachs