Sachproblem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sachproblems · Nominativ Plural: Sachprobleme
WorttrennungSach-pro-blem · Sach-prob-lem

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bespreche alle diese Sachprobleme in anderen Teilen des Buches.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 114
Wir müssen vielmehr versuchen, über die Sachprobleme zueinander zu finden.
Die Zeit, 05.07.1985, Nr. 28
Die Berater des Kanzlers wollen zunächst Sachprobleme klären und dann Lösungen suchen.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 141
Man wittert hinter jeder großen moralischen Geste sofort ein ungelöstes Sachproblem.
Der Tagesspiegel, 26.10.2000
Nun sind Probleme der Darstellung, wie wir seit Hegel und Marx wissen, den Sachproblemen nicht äußerlich.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 5
Zitationshilfe
„Sachproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachproblem>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sachpreis
Sachprämie
sachpolitisch
Sachpolitik
Sachpfändung
Sachrecht
sachrechtlich
Sachregister
Sachs
Sachschaden