Sachspende, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSach-spen-de (computergeneriert)
WortzerlegungSacheSpende
eWDG, 1974

Bedeutung

Spende in Form von Gegenständen, Sachen
Beispiel:
es wurden Sachspenden im Werte von rund zehn Millionen Euro von der Bevölkerung aufgebracht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In erster Linie ginge es natürlich um finanzielle Unterstützung, aber auch Sachspenden seien willkommen.
Die Welt, 15.01.2005
Auch im Organisieren von Sachspenden fallen mir immer gute Ideen ein.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002
Von der endlosen Liste der Sachspenden seien lediglich 17 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Adam wird vorgeworfen, die Sachspenden nicht ordnungsgemäß ausgewiesen zu haben.
Die Zeit, 29.04.2008 (online)
Insgesamt beförderte die Reichsbahn Sachspenden im Gewicht von 59 Mill.
o. A.: Parteikongress der NSDAP in Nürnberg, 11.09.1936
Zitationshilfe
„Sachspende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sachspende>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sächsisch
Sächsin
Sachsenspiegel
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Sachstand
sacht
sachtchen
sachte
Sachtext