Sahib, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSa-hib
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in Indien und Pakistan übliche titelähnliche Bezeichnung für einen Europäer
ohne Artikel auch Anrede

Typische Verbindungen zu ›Sahib‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sahib‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sahib‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Sahibs aus anderen europäischen und amerikanischen Ländern nassauern da gern mit.
Die Zeit, 15.08.1969, Nr. 33
Die "Weißen Herren", Sahibs genannt, die keine Rucksäcke schleppen, werden auf das Dach der Welt gebracht wie Pauschaltouristen.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Das kleine Empfangszimmer füllt sich, der Sahib ist in seinem Element, manche Besucher berühren ehrfürchtig den Boden vor ihm.
Die Zeit, 02.07.1993, Nr. 27
Zitationshilfe
„Sahib“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sahib>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sahelzone
Sagwort
Sagum
Sagosuppe
Sagopalme
Sahne
Sahnebonbon
Sahnecreme
Sahneeis
Sahnehäubchen