Salat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Salat(e)s · Nominativ Plural: Salate
Aussprache
WorttrennungSa-lat
HerkunftItalienisch
Wortbildung mit ›Salat‹ als Erstglied: ↗Salatbar · ↗Salatbesteck · ↗Salatblatt · ↗Salatbuffet · ↗Salatbüfett · ↗Salatbüffet · ↗Salatdressing · ↗Salatessig · ↗Salatgurke · ↗Salathäuptel · ↗Salatkopf · ↗Salatpflanze · ↗Salatplatte · ↗Salatsauce · ↗Salatschüssel · ↗Salatsoße · ↗Salatstrunk · ↗Salattheke · ↗Salatöl
 ·  mit ›Salat‹ als Letztglied: ↗Algensalat · ↗Bandsalat · ↗Blattsalat · ↗Bohnensalat · ↗Buchstabensalat · ↗Eiersalat · ↗Eisbergsalat · ↗Erdäpfelsalat · ↗Fischsalat · ↗Fleischsalat · ↗Frischkostsalat · ↗Friséesalat · ↗Fruchtsalat · ↗Gartensalat · ↗Geflügelsalat · ↗Gemüsesalat · ↗Gurkensalat · ↗Heringssalat · ↗Hummersalat · ↗Häuptelsalat · ↗Hühnersalat · ↗Kabelsalat · ↗Kartoffelsalat · ↗Kopfsalat · ↗Krabbensalat · ↗Krautsalat · ↗Käsesalat · ↗Meersalat · ↗Nudelsalat · ↗Obstsalat · ↗Ochsenmaulsalat · ↗Petersiliensalat · ↗Pflücksalat · ↗Rapünzchensalat · ↗Rettichsalat · ↗Rohkostsalat · ↗Schallplattensalat · ↗Schnittsalat · ↗Selleriesalat · ↗Spitzensalat · ↗Thunfischsalat · ↗Tomatensalat · ↗Wintersalat
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
appetitanregendes, kalt serviertes Gericht oder Beilage verschiedenster Zusammensetzung, besonders aus kleingeschnittenem, gewürztem Gemüse oder Obst, Fleisch oder Fisch
Beispiele:
den Salat anrichten, zubereiten
umgangssprachlich den Salat anmachen
den Salat mit Essig und Öl abschmecken
ein gemischter Salat aus Kartoffeln, Hering, Gurke und roter Bete
den Salat rühren, schwenken
der Salat wird mit Ei und Petersilie garniert
Bockwurst mit Salat (= Kartoffelsalat)
italienischer, russischer Salat (= Fleischsalat)
umgangssprachlich, scherzhaft wie ein Storch im Salat (= steif, staksig)
Beispiel:
wie der Hellpach heute herumstiefelt, wie ein Storch im Salat [F. WolfMamlockIV]
salopp, übertragen
Beispiele:
mach nur keinen Salat! (= kein Gerede!) (= regʼ dich nicht unnötig auf!)
da haben wir den Salat (= das ist eine unangenehme Überraschung)
So ist das Leben, denkt der Annoncenjäger. Na ja, der übliche Salat (= Ärger, Durcheinander) [FalladaBauern21]
mit Zitrone oder Essig, Öl und bestimmten Gewürzkräutern zubereitete Salatblätter, Salatpflanzen
Beispiel:
ein Salat aus Endivien, Kresse
2.
Blattsalat, Kopfsalat
Beispiele:
frischer, junger, zarter Salat
ein Kopf Salat
Salat pflanzen, anbauen, ernten
den Salat waschen, lesen
der Salat schießt (= bildet keinen Kopf), ist geschossen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Salat m. ‘aus gekochten oder frischen Zutaten (Gemüse, Obst, Fleisch oder anderen Speisen) mit einer Soße säuerlich oder süß zubereitete kalte Speise’, von daher übertragen auf die häufig zu Salaten verwendeten Pflanzen, besonders den Gartenlattich, den Kopfsalat (s. ↗Lattich ). Entlehnung (15. Jh.) aus ital. salata, einer älteren Nebenform von insalata f. ‘gesalzene (Salat)speise’. In beiden Fällen handelt es sich um substantivierte Part. Perf. zu ital. salare bzw. insalare ‘(ein)salzen’, aus spätlat. īnsalāre, *salāre (vgl. spätlat. salātus ‘gesalzen’), zu lat. sāl, Genitiv salis (s. ↗Salz). Übertragung auf für diese Zubereitung geeignete Pflanzen, besonders den Lattich, erfolgt schon im Ital. Bildlicher Gebrauch im Sinne von ‘Durcheinander, Wirrwarr, Unordnung’ ist seit der Mitte des 19. Jhs. üblich, vgl. redensartlich da haben wir den Salat (‘das Durcheinander, die unangenehme Geschichte’).

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Mix (an) · ↗(wilde) Mischung · ↗Chaos · Gemeng(e) · ↗Gemisch · ↗Gewirr · ↗Sammelsurium · ↗Unordnung · ↗Verhau · ↗Wirrnis · ↗Wirrwarr · ↗Wust  ●  ↗(wüstes / regelloses / wildes) Durcheinander  Hauptform · ↗Dschungel  fig. · ↗Pelemele  franz. · ↗Tohuwabohu  hebräisch · ↗Kuddelmuddel  ugs. · ↗Mischmasch  ugs. · Salat  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Salat [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Durcheinander (von / an) · ↗Kladderadatsch · wüster Haufen  ●  (der ganze) Salat  fig. · unsortierter Kram  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bohne Bratkartoffel Dessert Dressing Gemüse Gurke Kartoffel Kraut Käse Nudel Obst Pasta Pizza Pommes Radieschen Reis Sandwich Sauce Soße Spargel Spinat Steak Suppe Tomate Vorspeise Zwiebel frisch gemischt knackig servieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Salat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich hatte die Küche noch geschlossen, aber einen Salat machen sie uns trotzdem zurecht.
Bild, 06.12.2002
Man müsse den Salat eben zwei Mal waschen, nicht wahr?
Der Tagesspiegel, 06.06.2000
Mein Vater hat Talent für Salate, das muß man ihm lassen.
Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 28
Geschossener Salat läßt sich sehr gut als spinatartiges Gemüse in der Küche verbrauchen.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 95
Ich dagegen schmachte eher nach einem schönen grünen Salat, aber auch diesen Genuß haben wir nicht.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 15.07.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Salat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Salat>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salarierung
salarieren
Salär
Salangane
Salamiwurst
Salatbar
Salatbeet
Salatbesteck
Salatblatt
Salatbüfett