Salzwiese

Worttrennung Salz-wie-se
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wiese, deren Bewuchs aus Salzpflanzen besteht

Typische Verbindungen zu ›Salzwiese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Salzwiese‹.

Verwendungsbeispiele für ›Salzwiese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es dunkel wird, möchte schließlich niemand am Rande sumpfiger Salzwiesen übernachten.
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1999
Wenn es dunkel wird, möchten wir allerdings auch nicht am Rande sumpfiger Salzwiesen die Orientierung verlieren.
Der Tagesspiegel, 18.12.1998
Es hält das Gras kurz und stampft die Salzwiesen fest.
Die Zeit, 27.08.2007, Nr. 35
Es müsste aber unverzüglich ein Ausgleich für Salzwiesen geschaffen werden, die durch den Bau beeinträchtigt würden.
Die Welt, 28.10.1999
Die steigende See bedroht auch Korallenriffe, nagt Küsten kaputt, zerstört Salzwiesen, überflutet festes Land und versalzt das Grundwasser.
o. A.: Wo Sturmfluten drohen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Salzwiese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Salzwiese>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Salzwerker
Salzwerk
Salzwassersee
Salzwasser
Salzvorkommen
Salzwüste
Salzzoll
Sämann
Samariter
Samariterdienst