Sammeleifer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSam-mel-ei-fer
WortzerlegungsammelnEifer
eWDG, 1974

Bedeutung

Eifer, mit dem jmd. für sein Hobby etw., besonders Briefmarken, Münzen, sammelt

Typische Verbindungen zu ›Sammeleifer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

verdanken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sammeleifer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sammeleifer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch da der dritten Generation entsprechender Sammeleifer fehlt, wird sie nun aufgelöst.
Die Welt, 05.02.2004
Nicht nachgelassen hat der Sammeleifer der Kinder: 80 Schulklassen beteiligten sich.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002
Volkes Sammeleifer im Namen des geschundenen Planeten ließ nämlich die Recyclingkünstler vom Dualen System im Abfall ersticken.
Die Zeit, 02.07.1993, Nr. 27
Alle Platten, alle Cover, alle Musiker, alle Kompositionen Sun Ras sind in einem kiloschweren Kompendium erfaßt, abgedruckt und dem Sammeleifer preisgegeben.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1994
Häufige und heftige Regenfälle im Spätsommer haben den Sammeleifer der Bienen gebremst; das Nahrungsangebot war nicht ausreichend.
Der Tagesspiegel, 31.03.2003
Zitationshilfe
„Sammeleifer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sammeleifer>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammelei
Sammeldepot
Sammelbüchse
Sammelbrunnen
Sammelbild
Sammelfahrschein
Sammelfigur
Sammelfleiß
Sammelfrucht
Sammelfund