Sammelwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSam-mel-werk (computergeneriert)
WortzerlegungsammelnWerk
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Sammelband
Beispiel:
der vorliegende Band des Sammelwerks enthält die Übersetzungen von zwölf Originalarbeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
Herausgeberschrift · Sammelwerk
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • fortlaufendes Sammelwerk · periodisch erscheinend (Druckwerk) · regelmäßig erscheinend (Druckwerk)  ●  ↗Periodikum  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zeitschrift

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sammelwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele seiner Lieder und Klavierstücke finden sich in Sammelwerken der Zeit.
o. A.: N. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7102
Es sind darin nur Arbeiten in Sammelwerken und Zeitschriftenartikel aufgeführt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 902
Später wurden sie in verschiedenen großen Sammelwerken zusammengefaßt und den jeweiligen neuen Gegebenheiten durch Überarbeitung angepaßt.
Wolf, Ernst: Kirchenordnungen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25713
In den folgenden, als Kriegsbeitrag bezeichneten Sammelwerken mit Aufsätzen der besten Gelehrten der Zeit sucht man Stiers Namen deshalb vergeblich.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003
So schließt er als Stufe 5 einen Essay zur grundgesetzlich verbrieften Wissenschaftsfreiheit von Autoren und zur Meinungspluralität in wissenschaftlichen Sammelwerken an.
Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41
Zitationshilfe
„Sammelwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sammelwerk>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammelvisum
Sammelunterkunft
Sammelüberweisung
Sammeltrieb
Sammeltransport
Sammelwertberichtigung
Sammelwut
Sammler
Sammlerfleiß
Sammlergrafik