Sammlerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sammlerin · Nominativ Plural: Sammlerinnen
Aussprache 
Worttrennung Samm-le-rin
Wortzerlegung Sammler -in1

Typische Verbindungen zu ›Sammlerin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sammlerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sammlerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann sieht man auch heimkehrende Sammlerinnen daselbst im Freien tanzen. [Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 128]
Ich bin keine Sammlerin, weil ich Kunst nicht entwurzeln möchte. [Die Zeit, 15.10.2001, Nr. 42]
Eine erfahrene Sammlerin wird auf ihrem Flug dadurch jedoch keineswegs „schizophren“. [Die Zeit, 23.09.1966, Nr. 39]
Sie war eine typische Sammlerin aus den Tagen der Aufklärung. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1999]
Aber auch das könnte sich ändern, denn zunehmend beginnt sich die Sammlerin für Abstraktes zu interessieren. [Der Tagesspiegel, 13.09.2003]
Zitationshilfe
„Sammlerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sammlerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammlergrafik
Sammlerfleiß
Sammler
Sammelüberweisung
Sammelwut
Sammlerleidenschaft
Sammlermarke
Sammlerobjekt
Sammlerstolz
Sammlerstück