Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sammlerleidenschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sammlerleidenschaft · Nominativ Plural: Sammlerleidenschaften
Aussprache 
Worttrennung Samm-ler-lei-den-schaft
Wortzerlegung Sammler Leidenschaft
eWDG und DWDS

Bedeutung

Leidenschaft, Begeisterung, mit der jmd. etw. (Kunstwerke, Briefmarken, Münzen o. Ä.) sammeltDWDS
Beispiele:
Sigmund Freud deutete die Sammlerleidenschaft als Kompensation unerfüllter sexueller Wünsche. [Die Welt, 09.06.2012]
Es ist nicht jedermanns Sache, in die Tiefen der Sammlerleidenschaften anderer Menschen einzudringen. [Neues Deutschland, 12.09.1981]
Briefmarkenhändler und auch die Postbehörden aller Länder haben es immer verstanden, die Sammlerleidenschaft der Menschen in klingende Münze umzuwandeln. [Der Spiegel, 14.12.1955]
[…] [er] ist von der Sammlerleidenschaft gepackt. Briefmarken aus aller Welt und alte Münzen haben es ihm angetan […] [ Tageszeitung1954]WDG

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Sammlerleidenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sammlerleidenschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sammlerin
Sammlergrafik
Sammlerfleiß
Sammler
Sammelüberweisung
Sammlermarke
Sammlerobjekt
Sammlerstolz
Sammlerstück
Sammlerwert