Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Samtanzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Samtanzug(e)s · Nominativ Plural: Samtanzüge
Aussprache 
Worttrennung Samt-an-zug
Wortzerlegung Samt Anzug
eWDG

Bedeutung

Anzug aus Samt

Typische Verbindungen zu ›Samtanzug‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Samtanzug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Samtanzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Regisseur tritt auf, mit gelben Socken, Baskenmütze und dreiteiligem graugrünem Samtanzug, müde, unrasiert, kettenrauchend. [Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003]
Die Knaben stecken in Samtanzügen, die Mädchen in knöchellangen, flatternden Kleidern. [Die Zeit, 05.10.1990, Nr. 41]
Sie zog sich einen rosafarbenen Samtanzug an und nannte sich »Cindy aus Marzahn«. [Die Zeit, 31.10.2012, Nr. 45]
Doch im schwarzen Samtanzug, mit den elegant gekreuzten Beinen und seinem feinen weißen Haar gibt er einen würdigen König ab. [Die Zeit, 29.07.2010 (online)]
Sie trägt einen dunkelroten Samtanzug mit kleinen goldfarbenen Knöpfen und dicke, beige Angorasocken. [Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Samtanzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Samtanzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Samt
Samstagsarbeit
Samstagnachmittag
Samstagmittag
Samstagabend
Samtapplikation
Samtaufschlag
Samtauge
Samtband
Samtbarett