Samtrock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSamt-rock
WortzerlegungSamtRock1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Gucci traten die Models in weiten Capes und langen Samtröcken auf.
Die Zeit, 16.09.2012, Nr. 37
Fehlt noch der Samtrock, der schmal, aber doch so bequem ist, um große Schritte darin zu tun.
Die Zeit, 25.04.1975, Nr. 18
Sie trug einen bodenlangen grünen Samtrock und eine schwarze Bluse.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 45
Ein schwarzer Samtrock kostet 249 Euro, eine Jacke mit Stehkragen 999 Euro.
Die Welt, 14.09.2002
Er war Engländer, hatte ein langes Gesicht, strohblonde Haare, Samtrock und einen wehenden Schlips.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 101
Zitationshilfe
„Samtrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Samtrock>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Samtrobe
Samtportiere
Samtpfötchen
Samtpantoffel
Samtmieder
Samtschleife
Samtschleppe
samtschwarz
Samtvorhang
Samtweber